Radentscheid Bonn

Slogan
Druck für mehr Fuß- und Radverkehr in Bonn.
Logo
Kurzer Anrisstext

Wir wollen ein lebenswertes, kinderfreundliches und klimagerechtes Bonn. Dafür muss die Stadt Bonn die Infrastruktur für Radfahrer:innen und Fußgänger:innen entscheidend verbessern.

Ausführliche Beschreibung

Wer wir sind

Als unabhängige Initiative arbeiten wir parteipolitisch unabhängig und ehrenamtlich gemeinsam mit einem breiten Bündnis an Unterstützer:innen für die Mobilitätswende in Bonn. Wir sind über 100 aktive Bonner:innen. Gemeinsam haben wir sieben verkehrspolitische Ziele definiert, die wir im Rahmen eines Bürgerbegehrens verbindlich durchsetzen wollen.

Unsere Forderungen:

1. Ein durchgängiges Radwegenetz errichten!

Bonn erhält in den nächsten fünf Jahren ein sicheres, durchgängiges Netz an Rad- und Gehwegen.

2. Neue Rad- und Gehwege

Jährlich werden 15 km neue Radwege und/oder -straßen eingerichtet. Für deren Ausbau fordern wir neue Mindeststandards, die den einzelnen Verkehrsträgern ausreichend Platz einräumen und ein baulich getrenntes Nebeneinander des Fuß-, Fahrrad- und Autoverkehrs ermöglichen.

Neue Radwege erhalten pro Fahrtrichtung eine Mindestbreite von zwei Metern. Sie sind asphaltiert und deutlich markiert.

3. Große Ampelkreuzungen sicher gestalten

Wir fordern den Umbau von jährlich mindestens sechs großen Ampelkreuzungen entsprechend des niederländischen Kreuzungsdesigns.

4. Sichere Einmündungen und Zufahrten

Straßen– und Grundstückseinmündungen werden so gestaltet, dass sie sicher und barrierefrei passierbar sind. Bei Einmündungen von Neben- in Hauptstraßen wird der Fuß- und Radverkehr der Hauptstraße niveaugleich (also erhöht zur Fahrbahn der Nebenstraße) weitergeführt.

5. Mehr Fahrradstellplätze

Jährlich werden über 3.000 neue Fahrradabstellmöglichkeiten errichtet, darunter 600 Fahrradboxen oder Parkhausstellplätze.

6. Geh- und Radwege nutzbar halten

Für ein sicheres Vorankommen müssen Rad- und Gehwege nutzbar gehalten werden – egal ob von Schlaglöchern, Laub, Schnee oder falschparkenden Autos. Wir fordern, dass die Stadt Bonn dieser Pflicht nachkommt und Rad- und Gehwegen daher Priorität bei der Parkraumüberwachung einräumt. Das bedeutet auch, dass im Falle von Baustellen alle Verkehrsarten gleichberechtigt und sicher umgeleitet werden müssen.

7. Transparente Umsetzung

Unser letztes Ziel ist es, dass alle Bonner:innen die Möglichkeit erhalten, die Umsetzung des Radentscheids öffentlich einsehen zu können. Deshalb fordern wir, dass die Stadt jährlich einen Bericht über den aktuellen Stand, den Abruf von Fördermitteln und die Einbindung Dritter veröffentlicht. Der Bericht muss in politischen Gremien erörtert und in Bürgerversammlungen zur Diskussion gestellt werden.

 

Unsere Entstehungsgeschichte

Mit dem großartigen Erfolg der NRW weiten Initiative "Aufbruch Fahrrad", haben wir gesehen, dass es auch in Bonn genügend Rückenwind für einen kommunalen Radentscheid gibt.

So kannst Du dich engagieren

Wir freuen uns immer über neue Aktive! Eine Mail an kontakt [at] radentscheid-bonn.de genügt.

Adresse

  • Ort
    Adresse
    Breite Str. 71, 53111 Bonn

Kontakt

Themen

Klima
Mobilität

17 Ziele

Image
SDG 9: Innovation und Infrastruktur
Image
SDG 11: Nachhaltige Städte und Gemeinden
Image
SDG 13: Maßnahmen zum Klimaschutz
Verantwortlich für den Inhalt auf dieser Seite: Radentscheid Bonn

Jetzt Stadtwandel-News abonnieren

Unterstütze Bonn im Wandel

Unterstütze uns mit einer Spende oder werde Fördermitglied!

Jetzt Wandel fördern