Globaler Klimastreik #PeopleNotProfit

Event date
Fr., 25.03.22, 13:00 - 16:00
Detailed description

Was: fridaysforfuture - Klimastreik im Zeichen des Friedens
Wann: Freitag, den 25. März von 13 bis 16 Uhr
Wo: Hofgarten, Bonn

Wir verurteilen den Angriff Putins auf die Ukraine aufs schärfste und solidarisieren uns weltweit mit allen vom Krieg betroffenen Menschen.

Daher wird dieser globale Klimastreik auch im Zeichen des Friedens stehen. Denn wir kämpfen für Klimagerechtigkeit, eine Voraussetzung für die Wahrung von Frieden.

Wir leben in einem System, in dem ein großer Teil der Menschheit keinen Zugang zu lebensnotwendigen Ressourcen besitzt. Dies birgt ein großes Kriegspotential. Erderhitzung und Zerstörung der Ökosysteme sind dabei von außerordentlicher Bedeutung, denn diejenigen, die am meisten unter der Ungerechtigkeit dieser Welt leiden, sind auch am stärksten von der Klimakrise betroffen. Die Klimakrise birgt die Gefahr, dass Millionen von Menschen ihre Heimat und den Zugang zu lebensnotwendigen Ressourcen verlieren. Die Bekämpfung der Klimakrise ist also ein essenzieller Baustein um für eine Welt zu sorgen, in der Menschen friedlich miteinander leben können.

Der Ukraine-Krieg zeigt uns ebenfalls deutlich, dass Energiepolitik auch Sicherheitspolitik ist. Russland ist der größte Energieimporteur Deutschlands. Diese energetische Abhängigkeit von einem autokratisch regierten Land führt dazu, dass der russische Krieg täglich durch mehrere hundert Millionen Euro vom Westen mitfinanziert wird. Die deutsche Abhängigkeit von russischen Gasimporten ist so hoch wie in keinem anderem westlichen Land. Daher fällt Deutschland eine besondere Verantwortung zu.

Die viel diskutierte Option, Flüssiggasimport aus anderen Ländern zu ermöglichen, verschiebt dieses Problem nur auf andere Autokratien oder bringt viele weitere soziale, kolonialistische und umwelttechnische Konflikte mit sich. Ein verspäteter Kohleausstieg oder ein Wiedereinstieg in die Atomkraft sind dabei ebenso problematische Versuche, die energetische Abhängigkeit zu beenden. Die langfristige Lösung dieses Problems ist der massive Ausbau erneuerbarer Energien, der unverzüglich beginnen muss.

Menschen statt Profite

#PeopleNotProft heißt übersetzt: Menschen nicht Profite! Unter diesem Motto machen wir darauf aufmerksam, dass wir welweit in einem System leben, in dem täglich Profite über unser aller Lebensgrundlagen, Gesundheit und Leben gestellt werden. Wir Solidarisierung uns mit allen Menschen, deren Zuhause zu einem Feld der Machtkämpfe von Regierungen und Nutzflächen von Unternehmen geworden sind.

Wir gehen auf der ganzen Welt auf die Straße, um die Ära der fossilen Brennstoffe, des Kapitalismus und des Imperialismus anzuprangern, die diese systemische Unterdrückung ermöglicht und Kriege finanziert.

weitere Infos

Veranstalter:in/Foto
fff-Bonn

Der Mitmach-Kalender auf bonn4future.de ersetzt den Bonn im Wandel-Kalender. Dieser Termin wurde von bonnimwandel.de importiert.

Jetzt Stadtwandel-News abonnieren

Unterstütze Bonn im Wandel

Unterstütze uns mit einer Spende oder werde Fördermitglied!

Jetzt Wandel fördern